"Zeige dich, wie du bist oder sei,

wie du dich zeigst !"      Rumi

 

  

Kurse


Engpassdehnungen √úbungskurse nach Liebscher & Bracht ¬ģ

Anleitungen zur Selbsthilfe f√ľr zu Hause - aktuell nur per Zoom m√∂glich

Einzeltermin oder in einer kleinen Gruppe


Faszien-Rollmassage √úbungskurse nach Liebscher & Bracht ¬ģ

Anleitungen zur Selbsthilfe f√ľr zu Hause - aktuell nur per Zoom m√∂glich

Einzeltermin oder in einer kleinen Gruppe


Ich freue mich auf Ihren Anruf und Sie bei der Gesunderhaltung unterst√ľtzen zu k√∂nnen. F√ľr die Planungen bedarf es bitte einer telefonischen Anmeldung unter 04552 / 994957.


Ich danke f√ľr Ihr Verst√§ndnis.


 

 10 - jähriges Praxisjubiläum 2019


Lebenselixier ‚Äď nat√ľrliches Wasser


Ausreichend nat√ľrliches Wasser zu trinken, geh√∂rt zu einer S√§ule der Naturheilkunde und ist f√ľr uns unerl√§sslich. Doch viele Menschen h√∂rt man sagen, ‚Äědass bekomme ich nicht runter.‚Äú

Im Trend liegt derzeit ‚ÄěInfused Water‚Äú. Mit frischen Zutaten wie: Zitrone, Minze, Ingwer, Gurke, Melone, Limette, Rosmarin, Thymian, Zitronenmelisse bekommt das Wasser nicht nur einen ganz individuellen Geschmack. In einer Glaskaraffe angerichtet, sieht es auch h√ľbsch aus und verleitet auch ‚ÄěTrinkmuffel‚Äú zuzugreifen. Je nach Geschmack k√∂nnen die Zutaten im Wasser verweilen.


In meiner Praxis bekommen Sie zellverf√ľgbares, d.h. unges√§ttigtes¬† Wasser. Es versorgt Sie mit Fl√ľssigkeit und hilft beim Abtransport von Abfall - und Giftstoffen aus der Zelle - truu wasserweik (8-fach Wasserfilteranlage). Dieses Verfahren kann Wasser in seine urspr√ľngliche Reinheit zur√ľckverwandeln. Die Filterung durch eine Molekularmembran ist hierbei ein wichtiges erstes Element in der Reinigungs- und Veredlungskette.



Cellagon¬ģ¬†Ern√§hrungskonzept

Alle Körperzellen ernähren


Mindestens f√ľnf Portionen Obst und /oder Gem√ľse sollten wir t√§glich essen, um uns gesund zu ern√§hren. Jeden Tag frisch kochen? Das ist in unserem Tagesprogramm zwischen Beruf, Familie und Freizeit oft kaum zu schaffen. Viele Menschen erledigen ihre Ern√§hrung daher immer √∂fter "so zwischendurch" und haben ein schlechtes Gewissen dabei. Die j√ľngsten Studien zum Ern√§hrungsverhalten der Deutschen zeigen diese Entwicklung leider deutlich: Deutschland ist satt, aber mangelern√§hrt. Aber was soll man tun, wenn die Zeit zum Kochen fehlt, oder das G em√ľse nicht schmecken will? Abgesehen davon, fehlt vielen Menschen die Motivation und Freude am Kochen.¬†

Umfragen haben gezeigt, dass sich eigentlich fast alle Menschen gesund ern√§hren m√∂chten und sogar ihre diesbez√ľglichen Defizite kennen. Es werden L√∂sungen gebraucht, die gut in das Leben und die Abl√§ufe der Menschen passen und f√ľr den n√∂tigen Ausgleich sorgen.

In meiner Praxis empfehle ich gern Cellagon¬ģ¬†und stelle Ihnen dieses Ern√§hrungskonzept aus der F√ľlle der Natur vor.¬†